In Hamburg könnt ihr auf einem historischen Binnenschiff übernachten.

Die Lydios, Baujahr 1914, war jahrzehntelang als Schüttgutfrachter auf Europas Flüssen und Kanälen unterwegs. Sie hatte Kohle, Salz, Sand oder Viehfutter geladen – bis zu 620 Tonnen davon. Im Oktober 2018 begann sie im Museumshafen Hamburg-Harburg ihr zweites Leben als Hotelschiff.

Marcel Klovert, Baujahr 1968, stammt aus Rotterdam und lebt seit mehr als 25 Jahren in Hamburg. Während seiner Elternzeit in Asien kam ihm die Idee, ein Schiff zu kaufen und zu einem Hotel umzubauen.

Wie Schiff und Mensch zueinander fanden und was danach passierte, seht ihr in diesem Film.

Auf der Überfahrt von Friesland nach Hamburg im Dezember 2016 erzählte uns Ale, der die Lydios drei Jahrzehnte lang gefahren war, von einem besonderen Funkkanal: KANAL 77. Auf den meisten Kanälen kommunizieren Schiffer, Hafenmeister und Schleusenwärter in sehr knappen Worten. Die Doppelsieben hingegen wurde eingerichtet, damit die Schiffer auch mal in Ruhe klönen, plaudern, schnacken können – so wie ihr das nun in unserem Hotel tun könnt.